Firmengeschichte

1908:    Peter Hutter legt durch den Kauf eines kleinen Schreibwarenladens den Grundstein des Unternehmens, das Krieg und Wirtschaftskrise trotzt und erfolgreich die schwere Zeit übersteht.

Gründungsurkunde Hutter
Die Gründungsurkunde
Familie Hutter
Familie Hutter

1945:    Hermann Hutter senior tritt ins Unternehmen ein und beginnt dieses zu vergrößern. Eine Leihbücherei und eine Buchhandlung werden zu weiteren Standbeinen. 

Stammhaus im Jahr 1947
Das Stammhaus im Jahr 1947
Improvisorium in den 40er Jahren
Während des Umbaus in den 40er Jahren fand der Verkauf vorübergehend in einer Holzhütte statt.
Gebäude nach dem Umbau 1954 
Nach dem Umbau 1954
Das erste firmenfahrzeug
Das erste Firmenfahrzeug

1983:    Das Geschäft, das sich zur führenden Buch- und Schreibwarenhandlung entwickelt hat, zählt 15 Angestellte. 

1984:    Das Fachgeschäft "schreiben + schenken" wird gegründet von Hermann Hutter junior. 

1987:    Hermann Hutter junior übernimmt die gesamte Firma sowie das Traditionsgeschäft "Büro Flickschuh" in Ulm.

1990:     HUTTER bezieht ein neues Firmengebäude im Industriegebiet in Günzburg und verselbständigt den Büromarkt als Großhandelsbereich.

Hutter Büromarkt in den 90ern
HUTTER Büromarkt in den 90ern

1993:      HUTTER + WOLF GmbH wird im Raum München gegründet. 

1995:    HUTTER ist eines der ersten Unternehmen der Bürobedarfsbranche, das nach DIN ISO 9001 zertifiziert wird. 

1997:    HUTTER beginnt durch die Übernahme der Traditionsfirma Wiederholdt in Göttingen mit einer konsequenten Expansionsstrategie Standorte in ganz Deutschland aufzubauen. Das Verwaltungs- und Logistikzentrum in Günzburg wird ausgebaut. 

1998:    Ein Qualitätsmanagement wie auch eine Qualitätssicherung bringen für die HUTTER Büromarkt GmbH & Co. KG den Bayerischen Qualitätspreis. Die HUTTER-Gruppe ist mittlerweile an verschiedensten Standorten in ganz Deutschland aktiv.


Der Bayerische Qualitätspreis für HUTTER Büromarkt

2001:    Der gewerbliche Bürobedarfs-Bereich wird an die Guilbert Gruppe verkauft. Die beiden Stammhäuser in Günzburg werden komplett renoviert und erweitert.

 
Die beiden Stammhäuser Hutter Buch und schreiben + schenken in Günzburg 

2002:     Hermann Hutter junior übernimmt die traditionsreiche Buchhandlung Kutter im Herzen der Stadt Memmingen und kauft das bereits früher zu HUTTER gehörende Fachgeschäft in Ulm in der Frauenstraße wieder zurück. Außerdem beteiligt er sich am Zoch-Verlag in München, der zu den führenden Spieleverlagen in Deutschland gehört und im Herbst den Preis "Spiel des Jahres" für sein Spiel „Villa Paletti“ erhält. 

Villa Paletti Spiel des Jahres 2002
Villa Paletti: Spiel des Jahres 2002 

2003:     Auch das Fachgeschäft Lotter + Hutter am Schillerplatz in Ludwigsburg wird von Guilbert wieder an Hutter zurückverkauft. 

Lotter + Hutter in Ludwigsburg
Lotter + Hutter in Ludwigsburg

2004:     Der Zoch Verlag erweitert sein Sortiment und vertreibt exklusiv in Deutschland und Österreich das Chelona Holzspielzeugsortiment. Gemeinsam mit Zoch wird der Verlag HUCH! & friends gegründet, der edukative und innovative Spiele entwickelt. Für den Vertrieb von Spielen und Spielwaren entsteht die  HUTTER Trade, die verschiedene Hersteller exklusiv in mehreren Ländern vertreibt. Im Herbst übernimmt Hutter zusammen mit anderen Investoren das traditionsreiche 1879 gegründete Fachgeschäft abt am Münsterplatz in Ulm.

logeo ratio von HUCH! & friends
logeo ratio von HUCH! & friends
abt in Ulm am Münsterplatz
abt in Ulm am Münsterplatz

2005:     Zoch wird wieder mit dem "Spiel des Jahres" ausgezeichnet – diesmal für das Familienspiel „Niagara“. HUTTER Trade ist ebenfalls mit zwei Spielen nominiert und nimmt neue Vertriebspartner auf: Ystari Games, Tilsit, Oberschwäbische Magnetspiele und Family Games. Die Carl Abt GmbH & Co KG (abt) eröffnet ihre erste Filiale in Günzburg am Marktplatz und gestaltet ihr Haus in Ulm grundlegend neu.

abt in Günzburg am Marktplatz
abt in Günzburg am Marktplatz
Porzellanabteilung
Porzellanabteilung

2006:      „Caylus“ von Ystari Games / HUCH! & friends wird von der Spiel des Jahres-Jury mit dem Sonderpreis „Komplexes Spiel“ ausgezeichnet und erhält den Deutschen Spielepreis. Beim Wettbewerb
„Stores of the Year“, der die Trendsetter der Branche prämiert, wird abt Finalist in der Kategorie „Living“. 

Caylus: Sonderpreis „Komplexes Spiel“
Caylus: Sonderpreis "Komplexes Spiel"

2007:     Als eines der fünf besten Fachgeschäfte seiner Branche wird abt in Chicago mit dem "global innovator award" weltweit ausgezeichnet. HUCH! & friends erhält für "Beppo der Bock" die Auszeichnung" Kinderspiel des Jahres“.

Preisverleiung "Global innovator award" gia in Chicago
Preisverleihung des "global innovator award" in Chicago
Preisverleihung Kinderspiel des Jahres für Beppo der Bock
Preisverleihung Kinderspiel des Jahres 2007 für Beppo der Bock

2008:     HUTTER kann auf eine 100-Jährige Geschichte zurückblicken. "HUCH! & friends" erhält für das mit "Johann Lafer" entwickelte Kochspiel "Welt der guten Küche" den "Toy Innovation Award 2008“.

Jubiläumslogo 100 Jahre Hutter
Jubiläumslogo 100 Jahre HUTTER
Toy Innovation Award 2008 für ... 
Toy Innovation Award 2008 für  ...

Welt der guten Küche - Toy Innovation Award 2008
... Welt der guten Küche

2009:     abt holt den "Zukunftspreis Handel" nach Ulm.

2010:         Die Kochschule "Tavola" sowie der Online-Shop "abtshop.de" starten. Darüber hinaus eröffnet abt eine neue Filiale in Ravensburg am Marienplatz.  HUTTER Trade freut sich gleich über zwei Auszeichnungen: den Exportpreis Bayern und "Juego del año 2010", das Pendant zu „Spiel des Jahres“ in Spanien, für "FAUNA" von HUCH! & friends. 

2011:     Der Anteil am Zoch Verlag wird an die Simba Dickie Group verkauft. Im Gegenzug werden alle Anteile an  HUTTER Trade erworben. HUTTER Trade und abt integrieren einen Teil der Logistik in das ehemalige Hutter Büromarkt-Lager und schaffen weitere Voraussetzungen für Wachstum und Effizienz. Das Lifestyle-Kaufhaus abt erhält die Auszeichnung "Generationenfreundliches Einkaufen".


Lager HUTTER Trade und abt

2012:    Im Herbst baut abt den 2. Stock deutlich aus und erweitert die Verkaufsfläche um die früher als Lager genutzten Flächen.  2012 ist auch für Hutter Trade ein sehr erfreuliches Jahr: Das Unternehmen erzielt einen Umsatzwachstum von über 50%, "Die kleinen Drachenritter" werden für das "Kinderspiel des Jahres" nominiert und das Taktikspiel "Talat“ (das später auch mit dem "Top 10 Spielzeug" ausgezeichnet wird) erhält den „Toy Award 2012“. 

2013:    Ausgezeichnetes Engagement: abt wird mit dem PASSION STAR 2013 für Leidenschaft durch Konzeption prämiert. Auch HUTTER Trade kann sich freuen. Denn die Gesellschaft wird als Finalist beim Ulmer Marketing Preis 2013 geehrt. 

2014:    HUCH! & friends und  HUTTER Trade feiern ihr zehnjähriges Bestehen und abt wird beim Wettbewerb „Stores of the Year“ erneut Finalist in der Kategorie „Living“. 

  • Gründungsurkunde
  • Familie Hutter
  • Improvisorium in den 40er Jahren
  • Stammhaus
  • Das erste Firmenfahrzeug
  • Gebäude nach dem Umbau 1954
  • HUTTER Büromarkt in den 90ern
  • Der Bayerische Qualitätspreis für HUTTER Büromarkt
  • Stammhäuser: Hutter Buchhandlung und schreiben + schenken in Günzburg
  • schreiben + schenken in Günzburg
  • Villa Paletti Spiel des Jahres 2002
  • abt in Ulm am Münsterplatz
  • Lotter + Hutter
  • Caylus: Sonderpreis „Komplexes Spiel“
  • abt in Günzburg am Marktplatz
  • Porzellanabteilung
  • Gia in Chicago
  • Preisverleihung Kinderspiel des Jahres 2007 - Beppo der Bock
  • Toy Innovation Award 2008 für ...
  • Welt der guten Küche
  • Jubiläumslogo 100 Jahre HUTTER
  • logeo ratio
  • Lager HUTTER Trade und abt